Marketing d’influence – Définition, thèmes et formes

Influencer-Marketing-Einteilung.jpg

3. Warum Influencer Marketing

Eine Studie von G&J hat einige interessante Inisghts zum Influencer Marketing geliefert :

Influencer Marketing erzeugt Reichweite und Aufmerksamkeit :

Den Followern fällt auf, wenn ein Influencer eine Marke erwähnt, wobei sie die konkrete Botschaft der Influencer auch eindeutig der werbenden Marke zuordnen. Mit einem Zuwachs von 34,8 Prozent schaffen Influencer-Kampagnen damit in hohem Maße Aufmerksamkeit für eine Marke.

Influencer Marketing hilft scheinbar bei der Steigerung der Markenbekanntheit :

In der Folge wird die Brand Awareness um durchschnittlich 17,3 Prozent gesteigert, bei vorher eher unbekannten Marken kann die Bekanntheit sogar mehr als verdoppelt werden.

Influencer Marketing émotionnel et bietet Interaktionen :

Die Influencer-Kooperationen bauen eine starke Nähe zwischen Marke und Follower auf, sichtbar in deutlich gesteigerten Werten für Sympathie, Vertrauen und Glaubwürdigkeit der Marke.

Influencer Marketing kann Impulse für den Vertrieb liefern :

Die Kaufbereitschaft für eine Marke wird durch Influencer-Kooperationen im Schnitt um 29 Prozent gesteigert, die Weiterempfehlungsbereitschaft sogar um 37 Prozent.

Der Einfluss von Influencern auf die Kaufentscheidung variiert je nach Alter sowie auch Kanal. So zeigt sich in einer Studie von Faktenkontor aus dem Jahr 2020, dass YouTuber einen etwas höheren Einfluss auf das Kaufverhalten haben als andere Social-Media-Influencer. Weiterhin zeigt sich, dass besonders 16-19 Jährige der Meinung von Influencern vertrauen.

Einfluss Influencer auf Kaufentscheidung Kanal

Quelle: Social-Media-Atlas 2020: Erhebung durch Toluna; IMWF, Veröffentlicht durch Faktenkontor, juin 2020

Einfluss Influencer Kaufenscheidungen nach Altersgruppen

Quelle: Social-Media-Atlas 2020: Erhebung durch Toluna; IMWF, Veröffentlicht durch Faktenkontor, juin 2020

Influenceur können die eigene Kommunikation effizienter gestalten

Üblicherweise nutzen Unternehmen Influencer, um an deren Reichweite und Zielgruppe heranzukommen. Ein weiterer Schritt kann sein, Influencer für die eigene Kommunikation einzusetzen. Alors haben Studien gezeigt, dass sich die Öffnungsraten von Newslettern durch die Erwähnung von Influencern und Klickraten bei Owned Social Media (Posts) steigern lassen.

4. Aktuelle Influencer Marketing-Étudiant

Da es sich bei Marketing d’influence um ein recht neues Konzept handelt, gibt es dazu bisher kaum Studien. Im Folgenden sind einige der wenigen Studienergebnisse prägnant zusammengefasst.

Étudier le marketing d’influence à Unternehmen durch den BVDW 2021

Eine nicht repräsentative Befragung von 107 Agenturen aus dem BVDW hat folgende Ergebnisse zu Tage gefördert :

  • Influencer Marketing wird auch 2021 eine wichtige Rolle spielen
  • Die Budgets für die Influencer-Marketing-Kampagnen steigen deutlich.
  • Im Vergleich zum klassischen Marketing sehen die Befragten klare Vorteile beim Influencer Marketing.
  • Durch die Corona-Pandemie ist die Bedeutung von Influencer Marketing ebenfalls gewachsen.
  • Es werden pro Jahr wesentlich mehr Kampagnen mit Influencern geplant.
  • Die Qualität von Influencer Marketing hat sich in den letzten Jahren verbessert.
  • Die Bedeutung von Micro und Macro Influencern sowie Gamern wächst bei der Buchung von Influencern.
  • Es gibt mehr Verantwortliche für Influencer Marketing in den Unternehmen.
  • Le taux d’engagement est de 81 % selon l’Aspekt bei der Messung von Influencer-Marketing-Kampagnen. Conversions sind sogar für über 61 % ein wichtiges bis sehr wichtiges Kriterium.

Zu den ausführlichen Ergebnissen der Studie geht es hier Étudier le marketing d’influence.

Etude Econsultancy 2019/2020

Eine Befragung von 1.173 Marketeers und 500 Endkunden hat gezeigt, dass Authentizität und Transparenz die beiden wichtigsten Schlüsselfaktoren für den Erfolg eines Influenzers sind.

  • 90 % der befragten Marketingexperten sagen, dass der Nachweis der Authentizität für die Zukunft des Influencer-Marketings entscheidend ist
  • 85 % der Befragten sagen, dass die Engagement-Daten die wichtigste Erfolgsmetrik für das Influencer-Marketing
  • Fake-Follower sind das das größte Problem im Marketing d’influence
  • 61 % der befragten Endkunden im Alter von 18 bis 34 bestätigten, dass Sie beim Kauf von Produkten schon von Influencern beeinflusst wurden.

Etude „Bedeutung von Influencer Marketing in Deutschland 2017“

Die Studie, die im Auftrag vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) eV und INFLURY GmbH im Jahre 2017 entstand, umfasst die Bedeutung, Nutzung und Wirkung von Marketing d’influence en Allemagne. Ziel dieser Studie war es, aus der Sicht des Online-Nutzers sowohl eine Übersicht zur Situation des Marketing d’influence in Deutschland zu erhalten, sowie die Werbewirkung, Akzeptanz und die Einschätzungen von Trends zu ermitteln. Bei der online-repräsentativen Primärdatenerhebung wurden insgesamt 1.604 Online-Nutzer über 14 Jahren befragt. Die Stichprobe wurde zudem in Social Media-affine Shopper et Influencer-affine Shopper unterteilt. Unter Social Media-affinen Shopper werden jene Nutzer verstanden, die angegeben haben, durch Social Media auf ein Produkt oder einen Service aufmerksam geworden zu sein. Die Influencer-affinen Shopper sind dagegen jene Nutzer, die angegeben haben, Produktempfehlungen von Influencern bewusst wahrzunehmen.

Ein wesentliches Ergebnis dieser Studie war, dass 68% der Befragten schon mal auf ein Produkt über Social Media aufmerksam geworden sind. Die wichtigsten Social-Media-Kanäle sind dabei Facebook (52%) et YouTube (37%). Instagram (15%) liegt hinter WhatsApp (22%) auf Platz 4.

Grundsätzlich wird laut der Studie deutlich, dass Influencer einen hohen Einfluss auf die Produktwahrnehmung der Nutzer haben. So gaben 38 Prozent der Social Media-affinen Nutzer (n = 1.103) an, dass sie das Produkt, welches sie online sahen, über einen Influencer präsentiert bekommen haben. 15% der Social Media-affinen sogar aktiv bei Influencern nach Produktinformationen. Die Gründe, sich bei Influencern direkt zu informieren, sehen die Nutzer hauptsächlich in dem Gefühl der persönlichen Ansprache (29 %) sowie in der guten Erklärung der Vor- und Nachteile des Produktes (28 %). In Bezug auf die befragten Influencer-affinen Shopper (n = 422) ergab sich zudem, dass jeder sechste 14- bis 29-jährige Online-Nutzer später bewusst ein Produkt kauft, das von Influencern präsentiert wurde.

Den größten Einfluss haben Influencer allgemein auf die Bereiche Ernährung, Mode, Beauty sowie Technik. Die Ernährung ist dabei ein altersübergreifendes Thema.

Auch die Glaubwürdigkeit der Influencer wurde in der Studie erhoben. Fast ein Drittel der befragten Online-Nutzer gab an, dass Produktvorstellungen von Influencern und Experten im Internet besonders glaubwürdig sind. Noch glaubwürdiger sind laut den Usern nur Empfehlungen von Freunden und Bekannten (63%) sowie Bewertungen von Kunden auf Produktseiten (48%).

Etude « L’impact du marketing d’influence sur la perception et l’expérience des marques inconnues, faibles et fortes »

Ziel dieser Studie vom Institut für Marken- und Kommunikationsforschung (IMK) der EBS Universität für Wirtschaft und Recht war es, den Einfluss von Marketing d’influence auf die Wahrnehmung starker, schwacher und unbekannter Marken zu ermitteln. Im Rahmen dessen wurde Caro Daur représente Influencer ausgewählt, Nivea als starke und Rival de Loop als schwache Marke. Durch die Befragung von insgesamt 127 Menschen wurde die Wahrnehmung der entsprechenden Marken sowohl vor als auch nach dem Sichten des Instagram Posts von Caro Daur mit dem Produkt ermittelt.

Die Studie chapeau ergeben, dass Marketing d’influence einen nachweisbaren Effekt auf die Wahrnehmung von sowohl starken als auch schwachen Marken hat. Im Vergleich zu ersteren ist der Effekt auf schwache Marken allerdings auffällig größer. Diese unterschiedliche Effektstärke resultiert daraus, dass das Wahrnehmungsbild von starken Marken bereits verfestigt und somit konsistent ist. Das bedeutet, dass die Konsumenten Produkte dieser starken Marke ohnehin kaufen würden, ganz gleich, ob sie über einen Influencer beworben wird oder nicht. Auf die Wahrnehmung einer schwachen Marke, von der Konsumenten noch nicht ganz überzeugt sind, hat das Influencer Marketing hingegen einen nachweislich stärkeren Effekt. Resultierend daraus nehmen die Konsumenten entsprechend beeinflusst wahr und verfestigen ihre Einstellung zur jeweiligen Marke bzw. dem produit. Ist die Marke unbekannt, hat dessen Vermarktung durch einen Influencer nur insofern einen Effekt, als dass dieser Marke die am stärksten wahrgenommenen Charakteristika des Influencers zugeschrieben werden. Demnach sollten die Aktivitäten des Influencers mit den Produkten der jeweiligen Marke vereinbar sein, um ein entsprechendes Wahrnehmungsbild in den Köpfen der Menschen zu (ver-)festigen.

Daten & Fakten zum Influencer Marketing par l’American Marketing Association et le Influencer Marketing Hub

  • 84% des Unternehmen, meurent Marketing d’influence betreiben, messen die Wirkung und somit den Erfolg der Produkt- oder Markenvermarktung durch den Influencer mithilfe der Engagement Rate (Erfassung von Likes, Shares und Comments, um Interaktion der Nutzer mit dem Influencer vor dem Hintergrund der Produktvermarktung nachzuvollziehen)
  • Für jeden Dollar, den die Unternehmen in Marketing d’influence investieren, erhalten sie im Durchschnitt $7.65 an Earned Media Value (Wert, der für das Unternehmen durch eine Werbeform erzielt und von den Nutzern der Medien über Transaktionen generiert wird. Dieser errechnet sich losgelöst von der offiziellen Kommunikation, wie zB via Marketing d’influence)
  • 2/3 der Marketingfachmänner von verschiedenen Unternehmen sagen, dass sie ihre Investissement dans Marketing d’influence in den nächsten 12 Monaten (Stand Anfang 2018) steigern werden
  • En 2015, 3,6 millions de messages d’influence ont été publiés ; Fin 2018, il y a 24,2 millions de messages d’influenceurs
  • 84 % des experts en marketing sagen, dass Marketing d’influence gewinnbringend für das Unternehmen ist
  • 55% sagen zudem, dass Marketing d’influence „bessere“ Kunden im Sinne von potenziell loyaleren und langfristig überzeugten Konsumenten bringt
  • En 2016, 335 nouvelles plateformes et agents de marketing d’influence ont été créés ; en 2017 öffneten 420 neue solcher Agenturen und Plattformen

Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Email